Niedrigzinsniveau macht Lebensversicherern zu schaffen.

Lebenslange Zinsgarantien für Lebensversicherungen machen der Versicherungswirtschaft in Deutschland und Österreich zu schaffen. Oft sind in den alten Verträgen noch sehr hohe Garantiezusagen enthalten und nehmen die Versicherer dann oft wohlwollend zur Kenntnis, wenn solche Verträge aufgelöst werden. Auch ist davon abzuraten, wenn sogenannte echte Kapitalversicherungen, die ihren Beginn in den höheren Zinsphasen hatten (also vor rund mehr wie 10 Jahren), vorzeitig aufzulösen, wenn sich diese Verträge bereits im hinteren Drittel auf die Laufzeit gesehen befinden. Inzwischen ist auch die Versicherungsaufsicht bemüht, bei den Versicherern ein Umdenken herbeizuführen, nämlich durch die Vorschrift, dass bei Neuverträgen ab 01.01.2015 die Garantieverzinsungen in den Kapitalversicherungen nur mehr 1,5 % betragen dürfen. Natürlich kommt da noch Gewinnbeteiligung hinzu, aber auf jeden Fall sind alte Verträge mit Garantieverzinsungen von 3 % p.a. und aufwärts aus heutiger Sicht durchaus sehr interessant für den Kunden.Fotolia 19644785 Skl