Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Heute noch alles bestens! Diese Aussage kann durch plötzliche unvorhersehbare Ereignisse abrupt enden. Jeder Mensch hat Wünsche, Ziele und Pläne. In Gedanken spielen für viele unvorhergesehene Ereignisse wie Unfälle, Krankheiten oder plötzliche Pflegefälle keine oder fast keine Rolle. Diese Themen werden oft verdrängt.    

Berufsunfähigkeit? Leider denken viele, dass Schicksalsschläge nur andere treffen. Die Realität sieht aber gewaltig anders aus. Das Risiko, berufsunfähig zu werden, ist sehr groß und kann jeden treffen. Heute werden bereits etwa 1/3 aller Pensionszahlungen für Invaliditäts- und Berufsunfähigkeitspensionen aufgewendet. Die Ursachen sind vielfältig:

32 % Krankheiten des Skeletts der Muskeln
30 % psychische Krankheiten (Tendenz steigend)
12 % Krankheiten des Kreislaufsystems
26 % sonstige Krankheiten und Unfälle

Die Pensionshöhe des staatlichen Sozialsystems ist abhängig von Dauer und Höhe der eingezahlten Beiträge und bildet meist nur eine Grundsicherung. Ein Durchschnittsverdiener erhält im Falle einer Berufsunfähigkeit nur knapp Euro 800,-- als staatliche Rente im Monat.

Der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung ist deshalb nicht nur ratsam, sondern fast zwingend notwendig. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Finanzierung des Einkommensverlustes
  • Sicherstellung des Lebensstandards des Versicherten und seiner Familie
  • Ausgleich der Versorgungslücke bis zum Eintreten in die gesetzliche Alterspension
  • Weiterzahlung der privaten Lebensversicherung

Je jünger man sich für diese Art der Vorsorge entscheidet, umso geringer ist der finanzielle Aufwand. Die Versicherungen bieten hiefür die verschiedensten Modelle an. Ein Informationsgespräch bei Ihrem Berater lohnt sich!