Verhandlungs-Geschick nach Silo-Brand

Die Firma Riffler & Partner hat sich als verlässlicher Partner bei der Schadensabwicklung einen hervorragenden Ruf erworben. Josef Gschossmann aus Nöchling (NÖ) rief die Experten aus Bludenz (Vlbg.) zu Hilfe, als im Juni ein Feuer seine Tischlerei gefährdete.
Am 23. Juni 2013 wurden die Feuerwehren in Nöchling zu einem Großeinsatz gerufen. Das Spänesilo der traditionsreichen Tischlerei Gschossmann wurde bei dem Brand völlig zerstört. Firmenchef Josef Gschossmann beauftragte in der Folge Max Riffler damit, die Verhandlungen mit der Versicherung zu führen. Mit Fachwissen und viel Gespür sorgte der Fachmann aus Vorarlberg dafür, dass alles zügig abgewickelt wurde.
Die Versicherung hat nicht nur die Kosten für den Neuaufbau des Spänesilos ersetzt, sondern auch die hohen Kosten übernommen, die durch die Betriebsunterbrechung entstanden sind. Die 24 Mitarbeiter konnten die  Produktion längst wieder aufnehmen. Firmenchef Josef Gschossmann ist mit dem Verhandlungsergebnis mehr als nur zufrieden: „Ohne Max Riffler wären mir einige der angefallenen Kosten wohl nicht ersetzt worden”, ist er sich bewusst. Josef Gschossmann möchte in Zukunft besser auf Schadensfälle vorbereitet sein. Er hat der Firma Riffler & Partner deshalb den Auftrag erteilt, alle seine Versicherungsverträge zu durchforsten. Nun ist alles auf dem neuesten Stand und auf die speziellen Anforderungen des Betriebes angepasst. „Unser Unternehmen hat sich auf holzverarbeitende Betriebe spezialisiert. Deshalb kennen wir die Bedürfnisse von Tischlereien und Sägewerken genau”, freut sich Max Riffler, dass der Traditionsbetrieb in Niederösterreich auf seinen guten Ruf vertraut. Er wünscht Josef Gschossmann und seinem Team alles Gute für die Zukunft.Gschossmann Brand Silo