Befristung von Geschenkgutscheinen

GutscheinGutscheine, die gegen Geld verkauft wurden, dürfen nach einem Urteil des OGH nur sehr eingeschränkt befristet werden. Es wurde zwar keine Abschlussgrenze festgesetzt, kann aber angenommen werden, dass eine Befristung von Gutscheinen auf weniger als 2 Jahre rechtsunwirksam ist. In einem anderen Fall wurde eine Befristung eines Reisegutscheins auf 5 Jahre als zulässig erachtet. Maßstab für eine zulässige kürzere Befristung eines Gutscheins kann nur eine sachliche Rechtfertigung des Unternehmers sein, keinesfalls eine willkürliche.