Leitfaden für den Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen („Drohnen“)

tn DrohneUnbemannte Luftfahrzeuge, umgangssprachlich auch als „Drohnen“ bezeichnet, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dabei ist zu beachten, dass unbemannte Luftfahrzeuge der Klasse 1 gemäß Luftfahrtgesetz nur mit Bewilligung von Austro Control betrieben werden dürfen.
Als „Drohne“ ist das Gerät dann zu klassifizieren, wenn es gegen Entgelt/gewerblich oder nicht ausschließlich zum Zwecke des Fluges selbst (sondern z.B. für Foto-/Filmaufnahmen) betrieben wird. Sobald also die Kamera am Gerät eingeschalten ist und Fotos oder Videoaufnahmen angefertigt werden, ist eine Bewilligung gesetzlich vorgeschrieben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen gewerblich oder privat erstellt werden oder ob die Aufnahmen an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht werden.

Zu beachten ist, dass zu jedem Zeitpunkt eine direkte Sichtverbindung (ohne technische Hilfsmittel) zum Piloten bestehen muss und eine Höhe von maximal 150m erlaubt ist. Der Betrieb mittels Videobrille („first person view“ – FPV) ist daher nur zulässig, wenn ein zusätzlicher Beobachter hinzugezogen wird, welcher in die Steuerung jederzeit eingreifen kann und als verantwortlicher Pilot gilt.

Informationen zur Bewilligung und zum Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen sind auf der Austro Control Homepage im Bereich „Luftfahrtbehörde“ abrufbar. Hier findet sich neben dem Antragsformular auch der Lufttüchtigkeits- und Betriebstüchtigkeitshinweis Nr. 67, der die Voraussetzungen für eine Bewilligung festlegt. Dabei wird in erster Linie auf das Gefährdungspotential der beantragten Kategorie abgestellt, die sich aus dem Gewicht des Gerätes und dem beabsichtigten Einsatzgebiet ergibt.

Fällt das Gerät in die Spielzeugkategorie (bis 79 Joule Bewegungsenergie, das entspricht ca. einem Gewicht von 250 Gramm, bei einer Betriebshöhe von 30 m), dann wird keine Bewilligung benötigt.

Zur besseren Orientierung haben wir mit Zustimmung der jeweiligen Betreiber eine Liste von bereits erteilten Betriebsbewilligungen veröffentlicht mit Kategorie, Einsatzgebiet sowie genehmigter uLFZ (Drohnen) Type.

Alle weiteren Informationen auf
www.austrocontrol.at/drohnen

Quellen:
Text: Austro Control GmbH, Wagramer Straße 19, 1220 Wien Aviation News Nr. 2 / Oktober 2017
Foto: ingimage/Antonio Gravante