Deckt Haushaltversicherung auch Teilnahme an Motorradrennen?

Ein höchst interessantes Urteil hat unlängst der OGH gefällt:
Ein Motorradbegeisterter fuhr einige Runden auf einer abgesperrten Rennstrecke. Zwar wurde kein Rennen selbst gefahren, aber auch andere Motorradfahrer haben dabei ihr Können ausgereizt. Ein technischer Defekt führte zu einer Kollision mit Verletzungen, Sachschäden und nachfolgend auch Klagen über die Kosten. Der Motorradfahrer begehrte Deckung aus der Haushaltversicherung und zwar konkret aus der dort inkludierten Privathaftpflichtversicherung. Diese lehnte die Deckung ab und erhielt auch in den beiden Unterinstanzen recht. Der OGH sah das anders und kam zum Schluss, dass die Teilnahme an solchen Fahrten sehr wohl vom Versicherungsschutz der Privathaftpflichtversicherung umfasst ist. Aber: eben nur die Teilnahme an solchen Fahrten und nicht das Kfz-Risiko auf öffentlichen Straßen.