Muss eine durch den VN ausgesprochene Kündigungsrücknahme schriftlich bestätigt werden?

In gegenständlichem Fall ging es darum, dass der Kunde bzw. der Versicherungsnehmer einer Versicherung diese Versicherung einige Tage nach seinem Abschluss bereits kündigte, allerdings zu einem nicht ganz richtigen Termin, worauf ihn der Versicherer hingewiesen hat. Kurz darauf hat der Versicherungsnehmer die Kündigung schriftlich zurückgezogen, allerdings hat der Versicherer darauf nie geantwortet. In weiterer Folge kam es zu einem Versicherungsfall, welcher vom Versicherer abgelehnt wurde, diese daraus entstandenen Kosten zu übernehmen. Dieser Fall ging bis vor den OGH, der zu Gunsten des Versicherungsnehmers entschied, nämlich dass ein Versicherungsnehmer sich darauf verlassen könne, dass eine so wesentliche Sache wie die Rücknahme einer Kündigung vom Versicherer entweder bestätigt oder abgelehnt wird, und zwar schriftlich.