Privathaftpflicht haftet auch für Unfälle im Hochgebirge

tn RettungshundWer gelegentlich für einen Verein geführte Touren durchführt, ist auch in der privaten Haftpflichtversicherung (meist in der Haushaltversicherung inkludiert) mitversichert. Ein unlängst ergangenes Urteil des OGH bestätigt diese Ansicht. Der OGH hat zu Recht festgestellt, dass es sich dabei um eine Form der Sportausübung handelt, die zu den versicherten Gefahren des täglichen Lebens zählen und von der Haushaltversicherung zu decken sind. Anlass war, dass sich eine Teilnehmerin bei einer über den Österreichischen Alpenverein mittels eines Führers durchgeführten Tour verletzte und Schadenersatz begehrte. Durch das Urteil des OGH wurde die Haushaltversicherung des Bergführers verpflichtet, diese Leistungen zu übernehmen.